über mich

Hier einen kurzen Überblick über mich:

Ich bin im März 1967 geboren und habe den Beruf der Bürokauffrau

gelernt und viele Jahre in diesem Beruf gearbeitet.

Ich habe mich schon immer gefragt wer oder was Gott ist. Und

machte mich im Jahr 1996 nach meiner Krebsoperation auf die

Suche nach ihm.

Begonnen habe ich damals mit "Alles-ist-Licht-und-Liebe-Esotherik".

Aber irgendwann ging es nicht mehr weiter. Es kamen Menschen

und Bücher in mein Leben die den Schleier von meinen Augen

nahmen und ich durfte die Wahrheit erkennen und fühlen.

Dann setzte das „Sich-Selber-Erkennen“ ein und als ich mich fand,

fand ich auch „Gott“. Und die Gefühle die dann gefühlt wurden,

als ist endlich nach so langer Suche das grosse Ganze erkannte,

waren unbeschreiblich. Seit diesem Moment ist mein Leben

voller Liebe und Frieden. Das Spüren dieser göttlichen Liebe in einem

selber und das fühlen von Frieden möchte ich gerne an Sie weitergeben.

Auf meinem Weg habe ich in vielen Jahren verschiedene Ausbildungen

durchlaufen wie Mediale Beratung  und Energieheilung, sowie Tier-

kommunikation und Tierheilung.

​​​​​​​​​

Für alle, die mehr über mich erfahren möchten:

Im Alter von 19 Jahren habe ich meinen ersten größeren Autounfall vorhergesehen. Das wurde mir aber erst am

nächsten Tag bewusst, nach dem es dann schon gekracht hatte. Ein paar Jahre später hatte ich dann den nächsten Autounfall, auch da hatte ich vorher schon gefühlt das etwas passieren würde. Aber auch hier wurde es mir erst am nächsten Tag bewusst. Ich fand das damals komisch, aber dachte mir weiter nichts dabei.

Die Jahre vergingen. Bis ich im Alter von 29 Jahren an Krebs erkrankte. Ich hatte grosses Glück, brauchte keine Chemo und keine Bestrahlung. Der Krebs wurde auch nur durch „Zu-fall„ gefunden. (Es fällt mir zu was fällig ist). Im Krankenhaus wurde mir dann klar, das ich noch nicht gehen sollte, sondern hier eine wichtige Mission zu erfüllen habe. Ich hatte damals aber keine Ahnung was das genau sein sollte. Da ich nur noch eine Niere habe rieten mir die Ärzte keine Tabletten und schon gar keine Schmerzmittel einzunehmen, da es nicht gut für meinen Körper bzw. für meine Niere sei. Und empfahlen mir, mich mit Naturheilkunde zu beschäftigen.

Ich fing also daraufhin an, mich mit Naturheilkunde, Kräutern, Homöopathie usw. zu beschäftigen. Ich fand es spannend, dass es für alle Krankheiten ein Kraut gab. Ich spürte das es noch ganz andere Heilwege gibt, wusste damals aber noch nicht welche wunderbaren Geschenke ich noch erhalten durfte.

Ein paar Jahre später erkrankte eine gute Freundin von mir auch an Krebs. Da ich selber am eigenen Leib erfahren habe wie das ist und was es mit einem macht, wollte ich nicht tatenlos zu sehen und suchte nach Hilfe.  Meine Suche dauerte dann einige Jahre. Nach vielen Gesprächen mit Betroffenen, durch eigene Erlebnisse und ganz viel Lesestoff habe ich erkannt was uns krank macht. Es sind nicht nur Umweltgifte, oder Bestrahlung, oder vergiftete Lebensmittel die uns krank machen, sondern es sind Traumatas, Schocks und Gefühle die wir nicht verarbeitet haben und die Seele belasten. Diese Dinge sind meist in unserem Unterbewusstsein vergraben. Wir packen sie dorthin, weil es uns weh tut diese Gefühle zu fühlen. 

Mit dieser Erkenntnis war für mich klar, dass ich das Heilen erlernen wollte. Denn ich wollte nie mehr tatenlos zusehen, wenn ein Familienmitglied oder ein/e Freund/in schwer erkrankt, sondern ich wollte denjenigen bei seinem Weg durch die Krankheit unterstützen und helfen. 

Ich suchte nach einer passenden Ausbildung und nach einem Lehrer/in. Ich fand damals Nicole Schöfmann und absolvierte in drei Jahren mehrere Ausbildungen und erhielt drei Einweihungen. Zum Thema "Einweihung" ist meine Meinung (das ist meine Meinung, du kannst ja eine andere haben) das du diese Einweihungen von der himmlischen Welt erhälst, wenn Du mit deiner spirituellen Entwicklung so weit bist. Damals wusste ich das aber auch noch nicht.

Ich darf seit zehn Jahren Menschen und Tieren mit dem Licht Gottes helfen wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Und diese Berufung habe ich letztendlich meinem Krebs zu verdanken. Er hat mich auf diesen Weg gebracht. Darum war es gut, das er in mein Leben kam (damals war es natürlich total furchtbar und hat mich an meine Grenzen gebracht).

Aber vieles was anfangs negativ war, hat sich letzendlich immer als positiv herausgestellt und es war gut und richtig das es so passiert ist. Ich lebe heute im Flow, und das möchte ich gerne weiter geben.

Ich kann Dir Deinen Heilweg nicht abnehmen, den kannst du nur selber gehen, ich kann dich aber ein Stück deines Weges begleiten und unterstützen.

© 2020 Sabine Schindler. Proudly created with Wix.com